Wir sehen uns zur nächsten HOGA: 15. – 17. Januar 2017

Für Besucher - Alle Informationen auf einen Blick!

Sehen, was erfolgreich macht!

Die HOGA ist die drittgrößte deutsche Fachmesse für das Gastgewerbe und war 2015 das wichtigste Branchenereignis in Süddeutschland. Die HOGA präsentierte sich in fünf Hallen des Nürnberger Messezentrums als Impulsgeber, Plattform und Branchen-Treff in einem. Dabei boten 680 Fachaussteller (aus 17 Ländern) für Hotellerie, Gastronomie und GV, den Messebesuchern nicht nur Ideen, Konzepte und Lösungen, sondern auch Trends und Innovationen.

Aktiv mit eingebunden in das Messegeschehen waren auch die Berufsverbände und Organisationen des Gastgewerbes, die mit ihren eigenen Präsentationen, Wettbewerben, Fachevents sowie Aktionsbereichen einen wesentlichen Anteil am lebendigen Branchenbild und dem unverwechselbaren Flair der HOGA hatten.

Auch 2015 wurde die HOGA lebhaft zum Kollegentreff und zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch genutzt.
Träger der Messe ist der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

Besucher-News

HOGA Nürnberg 2017: Neuer Termin und neue Themen

20. Jun 2016

Gebündelte Kompetenzen an drei Tagen: Die HOGA 2017 wird vom 15. bis 17. Januar 2017 zum Branchentreffpunkt für Hotellerie, Gastronomie und...

Weiterlesen


Messeprofil

  • Titel:
    HOGA Fachmesse Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung
  • Ort:
    Messe Nürnberg
  • NEUER Termin 2017:
    15. - 17. Januar (NEU 3 Tage)
  • Öffnungszeiten:
    10 - 18 Uhr
  • Ausstellungsfläche 2015:
    40.000 qm (brutto) in 5 Hallen
  • Zahl der Aussteller 2015:
    680 Aussteller aus 17 Ländern, davon 160 Neu-Aussteller
    (2013: 642 Ausstellern aus 12 Ländern, FKM-geprüft)
  • Besucherzahl 2015:
    35.500 Fachbesucher, FKM-geprüft

Eintrittspreise

  • Tageskarte Fachbesucher*: € 28,00
  • Berufsschüler/ Studenten: € 19,00
  • Gruppenrabatt: 20% auf den jeweiligen Eintrittspreis 

* keine Legitimation erforderlich

Information für Lehrer:

Die Eintrittspreise für Schulklassen können Sie in Ihrer Schule/ Sekretariat erfragen oder E-Mail senden an


Was ist wo?

Informationen für Ihren Messebesuch


Fachbesucherecho

Peter Noventa

Geschäftsführer Noventa GmbH,
Tiergartenrestaurant Waldschänke, Theater im Tiergarten, Nürnberg

Die HOGA bietet immer einen wohl pointierten, repräsentativen Querschnitt auf dem letzten Stand der Entwicklungen im Food- wie im Nonfoodbereich - ich besuche seit Jahren auch regelmäßig die Internorga und kann das daher sehr gut beobachten. Durch die besondere Informations- und Präsentationsqualität, durch kompetente Selektion und übersichtliche Kompaktheit ist die HOGA eine tolle Hilfe für uns als Individualgastronomie, die sich durch die permanent steigenden Ansprüche unserer Gäste immer wieder neu "inszenieren" muss. Die HOGA ist längst von überregionaler Bedeutung und sowohl die Kochkunstschau, als auch die zentrierte Platzierung der Nachwuchsförderung, ist aller Ehren wert.

Hans-Peter Bauer

Restaurant "Cafe Bauer", Hersbruck

Die HOGA ist ein Muss für jeden, der in der Hotelerie und Gastronomie verwurzelt ist. Sie ist für Jeden, der sich informieren will und muss, um sich aktuell zuhalten und weiterhin mit dabei zu sein. Besondere Anziehungspunkte sind die vielen Sonderveranstaltungen rund um das Gastgewerbe wie z.B. die bayerische Jugend-Meisterschaft, Table- oder Barmixer-Wettbewerb. Die Treffpunkte des BHG und der Köche sind das Sahnehäubchen der HOGA. Sie alleine sind einen Besuch wert sind, denn hier trifft man alte und junge Kollegen – nicht nur aus Franken oder Süddeutschland, sondern auch aus dem benachbarten Ausland, die es sich nicht nehmen lassen, eine so interessante Ausstellung zu besuchen.

Margarethe Wagenhäuser

Abteilungsleiterin Betriebsdienste, Klinikum Nürnberg 

"Im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung versorgt unser Klinikum 97.000 stationäre und 110.000 ambulante Patienten pro Jahr. Die Verpflegung dieser Patienten stellt unsere Großküchen vor enorme Herausforderungen. Für die zuständigen Entscheidungsträger des Klinikums ist die HOGA Nürnberg alle zwei Jahre ein Pflichttermin, denn die Messe informiert über neue Produkte, Entwicklungen und Trends im Bereich der Großküchentechnik und im Foodbereich. Damit ist die HOGA Nürnberg für das Klinikum auch der wichtigste Ordermarkt."

Andrea Luger

Hotel Gasthof Frankengold, Behringersmühle

Für mich ist der HOGA-Messebesuch wichtig, weil es das Highlight und die Nummer 1 für die Wirtefamilie des BHG ist. Man trifft dort Gleichgesinnte, kann Gespräche führen, kann viel Neues und Innovatives sehen, um es später positiv im eigenen Betrieb umzusetzen.
Dank der MWSt-Senkung für Hotels gehe ich mit anderen Augen über die HOGA. Einfach weil mehr Geld da ist. Investionsbedarf gibt es immer. Die Liste ist lang... oder???

Michael Berghammer

Frankenhof Hotel, Würzburg

... zur HOGA Nürnberg muss ich hin, weil technische Innovationen gezeigt werden und mit regionalen Lieferanten gute Gespräche geführt werden können. 

Ralf Barthelmes

Ralf Barthelmes, Martinsklause/Martinz, Würzburg

... man muss zur HOGA, weil es in Süddeutschland keine größere Fachmesse gibt und die HOGA der Branchentreffpunkt ist!